Panikstörung Test

Du willst in Erfahrung bringen, ob Du unter einer Panikstörung leidest? Woran Du dies erkennen kannst? Und welche Anzeichen in diesem Fall wichtig und entscheidend sind? In unserem umfassenden Panikstörung Test erfährst Du mehr!

Wie geht der Leide ich unter Panikstörung Test?

Wir wollen Dir einige Dinge vorab sagen, bevor es zum eigentlichen Test geht. Dieser Test kann und will keine Diagnose eines Arztes ersetzen! Vielmehr solltest Du ihn als eine erste Einschätzung betrachten. Deutet nach diesem Test alles darauf hin, dass Du unter Panikstörungen leidest, solltest Du Dich an einen (Fach) Arzt wenden, der die endgültige Diagnose stellen kann. Warte bitte in diesem Fall nicht zu lange: Denn je länger sich die Panikstörung ausbreiten kann, umso schwerer wird es auch, sie zu überwinden.

Was uns noch wichtig ist: Bitte sei ehrlich bei der Beantwortung der Fragen. Natürlich ist es alles andere als leicht, sich dem Ganzen zu stellen. Doch geht es hier schließlich um Dich, um Dein persönliches Wohlbefinden! und nur Ehrlichkeit bringt Dich hier weiter. Zumal es bei diesem Test kein Richtig oder Falsch gibt.

 

Nimm Dir am besten Zeit, versuche, Dich zu entspannen und Ruhe um Dich zu haben. Dies ist für die Beantwortungen der Fragen erfahrungsgemäß am besten.

 

Nun aber zu dem eigentlichen Panikstörung Test:

  1. Leidest Du schon seit einigen Wochen immer wieder unter Panikattacken?
  • ja
  • nein

2. Treten diese immer wieder auf, überraschen Dich?

  • ja
  • nein

3. Spürst Du bestimmte Symptome wie etwa Herzrasen, das Gefühl, zu ersticken, Atemnot?

  • ja
  • nein

4. Oder kommt es zu Schweißausbrüchen, Kälteschauern, Zittern, Schwindelgefühlen, Übelkeit bis hin zum Erbrechen?

  • ja
  • nein

5. Sind Dir auch Symptome wie Angst zu sterben, Angst, die Kontrolle zu verlieren oder einen Herzinfarkt zu erleiden, nichts Neues?

  • ja
  • nein

6. Kommt es zu Taubheit oder Kribbeln an verschiedenen Körperstellen, einem Gefühl von Enge in der Brust?

  • ja
  • nein

7. Erscheint alles seltsam unwirklich, wie, als wenn alles durch einen Schleier passiert?

  • ja
  • nein

8. Hast Du eine regelrechte Angst vor der nächsten Panikattacke entwickelt?

  • ja
  • nein

9. Meidest Du bestimmte Orte und Situationen, in welchen die Panikattacke bereits aufgetreten ist?

  • ja
  • nein

10. Hast Du das Gefühl, Deiner Angst gegenüber ausgeliefert und mehr oder weniger machtlos zu sein?

  • ja
  • nein

11. Kannst Du Dich kaum noch entspannen? Zur Ruhe zu finden?

  • ja
  • nein

12. Kannst Du nachts nicht mehr richtig durchschlafen?

  • ja
  • nein

13. Hast Du ständig Sorgen und Ängste, die Deine Gefühlswelt, Dein Handeln beeinflussen?

  • ja
  • nein

14. Ziehst Du Dich zunehmend von Deiner Umgebung zurück? Auch, weil Du Angst hast, anderen von der Panikstörung zu erzählen?

  • ja
  • nein

15. Fühlst Du Dich generell eher unsicher?

  • ja
  • nein

16. Stehst Du schon seit längerer Zeit unter großem Stress, ist die innere Anspannung sehr hoch?

  • ja
  • nein

17. Gab es in letzter Zeit belastende Erfahrungen und Erlebnisse?

  • ja
  • nein

18. Fällt es Dir anderen gegenüber schwer, Deine Bedürfnisse zu artikulieren?

  • ja
  • nein

19. Gehst Du Konflikten häufig aus dem Weg? Sowohl im privaten als auch im beruflichen Bereich?

  • ja
  • nein

20. Fühlst Du Dich anderen Leuten gegenüber häufig unsicher, fast schon unterlegen?

  • ja
  • nein

21. Nimmst Du Medikamente, Betäubungsmittel oder trinkst Du mitunter übermäßig Alkohol?

  • ja
  • nein