Panikattacken Alkohol

Du hast öfter mal das Bedürfnis, Deine Angstattacke mit Wein, Bier und Co zu bekämpfen? In der Hoffnung, dass diese so erträglicher wird? Doch hilft Alkohol bei Panikattacken? In unserem Panikattacken Alkohol Beitrag verraten wir es Dir!

Alkohol gegen Panikattacken?

Panikattacken, die einen überfallen, aus heiterem Himmel, immer und immer wieder. Und natürlich kommt da der Wunsch in einem hoch, das so nicht mehr erleben zu müssen! Und mitunter stellt Alkohol da eine starke Versuchung dar…

  • Doch viele unterschätzen, dass suchterzeugende Substanzen wie etwa Drogen oder Alkohol große Auswirkungen auf den Stoffwechsel in unserem Gehirn haben.
  • Wahrnehmen, Psyche und das Denken verändern sich.
  • Und so können Panikattacken durch Alkohol und Co. sogar noch verstärkt werden.
  • Auf diese Weise kann also alles nur noch schlimmer werden.

Auch, wenn Alkohol bei Nervosität oder innerer Anspannung vorübergehend wirkt – bei bestimmten Anlässen. Doch bei Panikattacken, so die Erfahrungen, sollte man auf keinen Fall zur Flasche greifen – so groß die Versuchung auch ist!

  • Denn zum einen erhöht sich nur die Suchtgefahr.
  • Und wer will schon zusätzlich zu den Panikattacken zu einem Alkohlabhängigen werden?
  • Denn wer zusätzlich zum Panikattacken überwinden noch einen Entzug unternehmen muss, der wird die Symptome nur noch verschlimmern.