Generalisierte Angststörung Test

Du weißt einfach nicht, ob Du unter einer generalisierten Angststörung leidest? Und nun willst Du genau das endlich herausfinden? Doch welche Anzeichen und Voraussetzungen müssen dafür gegeben sein? In unserem umfassenden generalisierte Angststörung Test erfährst Du mehr!

Wie geht der generelle Angststörung Test?

Bevor wir zu den eigentlichen Fragen kommen, möchten wir Dir an dieser Stelle ein paar wichtige Hinweise geben. Wesentlich wäre zum einen, dass Du diesen Test lediglich als eine Möglichkeit zu einer ersten Einschätzung betrachtest. Eine Diagnose durch den (Fach) Arzt kann und will dieser Test nicht darstellen! Geschweige denn ersetzen.

Vielmehr dient Dir dieser Test als eine erste Einschätzung darüber, wie sehr Du möglicherweise von der generalisierten Angststörung betroffen bist. Sollte alles darauf hindeuten, dass eine solche Krankheit vorliegt: Bitte warte nicht allzu lange, bis Du weitere Schritte unternimmst. Die Erfahrungen haben nämlich gezeigt: je länger man wartet, umso mehr kann sich die Angststörung auch ausbreiten, das Leben, das Denken mehr und mehr dominieren. Und umso schwerer wird es dann auch, sie in den Griff zu bekommen, hinter sich zu lassen. Dies muss jedoch nicht sein!

 

Und: Bitte sei bei dem Beantworten der unten gestellten Fragen unbedingt ehrlich – auch um Deiner selbst willen. Sonst würde das Ergebnis verfälscht – und das ist ja nicht Sinn und Zweck des Ganzen. Hierbei gibt es kein richtig oder falsch!

Setze Dich am besten in aller Ruhe hin und beantworte die Fragen gewissenhaft. Lese Dir die jeweilige Frage genau durch, setze Dich dabei nicht unter Druck! Dann wirst Du auch zu dem für Dich richtigen Ergebnis kommen.

 

 

Nachdem wir Dich auf diese Dinge hingewiesen haben: Hier sind die Fragen:

  1. Bist Du ständig am Grübeln, machst Du Dir um alle möglichen Dinge Sorgen?
  • ja
  • nein

2. Hast Du ständig das Gefühl, dass etwas Schlimmes passieren könnte? Auch, wenn es dafür aus objektiver Sicht überhaupt keinen Grund gibt?

  • ja
  • nein

3. Hast Du beispielsweise Angst, dass Du einen schweren Unfall haben könntest, dass Du an einer schweren Krankheit erkranken könntest? Oder einer Deiner Bezugspersonen?

  • ja
  • nein

4. Lassen Dich all diese Ängste gar nicht mehr los?

  • ja
  • nein

5. Fällt es Dir zunehmend schwer, Dich über längere Zeit gesehen auf eine bestimmte Sache zu konzentrieren? Sich ganz und gar auf diese einzulassen?

  • ja
  • nein

6. Fällt es Dir zunehmend schwer, den Alltag zu bewältigen?

  • ja
  • nein

7. Hast Du Schwierigkeiten, ein- und durchzuschlafen?

  • ja
  • nein

8. Hast Du Schwierigkeiten, Dich zu entspannen? Bist Du vielmehr stark innerlich angespannt, sehr unruhig?

  • ja
  • nein

9. Hast Du immer wieder Symptome wie Atemnot, Kloß im Hals, das Gefühl, keine Luft mehr zu bekommen? Und/ oder Herzrasen?

  • ja
  • nein

10. Kommt es zu weiteren Symptomen wie Kälteschauer, Zittern, Hitzewallungen, Schweißausbrüchen?

  • ja
  • nein

11. Und/ oder Übelkeit, Magenverstimmungen, Erbrechen, Schwindel?

  • ja
  • nein

12. treten all diese Symptome über den Tag hinweg verteilt auf?

  • ja
  • nein

13. Ist die Angst längst zu einem ständigen Begleiter geworden?

  • ja
  • nein

14. Fühlst Du Dich der Angst gegenüber mehr oder weniger machtlos und ausgeliefert?

  • ja
  • nein

15. Ziehst Du Dich zunehmend von anderen zurück?

  • ja
  • nein

16. Hast Du Angst, dass andere Dich nicht verstehen könnten?

  • ja
  • nein